Am Donnerstag Nachmittag wurden mehrere Feuerwehren, die Kreisbrandinspektion sowie der Rettungsdienst zu einem Zimmerbrand in Pöttmes alarmiert.

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr wurde der Küchenbrand durch Bewohner selbst gelöscht. Hierbei verletzte sich eine Person leicht.
Durch die Feuerwehr wurden die Räume unter schwerem Atemschutz kontrolliert und belüftet.